Programm

Wie gelingt Bildung für eine offene digitale Gesellschaft?

Mit dem "Forum Open:Education" möchten edulabs und das Bündnis Freie Bildung die Debatte um zeitgemäßes Lehren und Lernen voranbringen und den Austausch zwischen Zivilgesellschaft, Bildungspraxis und politischen Entscheidungsgremien fördern.

Mit Begegnungsständen, Workshops und Diskussionsrunden erhalten Bildungsinitiativen und Projekte eine offene Plattform, um ihr Arbeit zu präsentieren und sich über praktische Erfahrungen auszutauschen.

Den zweiten Teil der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion, bei der wir mit Bildungspolitiker*innen über die Potenziale digitaler Partizipation und die nächsten Schritte bei der digitalen Transformation der Bildung sprechen. Im Koalitionsvertrag werden zahlreiche Maßnahmen zur Bildungspolitik wie auch eine Open Educational Resources-Strategie genannt. In dem Gespräch möchten wir erkunden, worauf es dabei ankommt.

Am 6. Juni 2018 - Ablauf

  • 16:00 - Eröffnung der Open Education Fair
    Start der Workshops & Diskussionsrunden (moderiert von Nele Hirsch)
    • 16:00 Workshop: Programmieren lernen - der BOB 3 im Unterricht
      mit Katja Bach (BOB 3)
    • 16:00 Workshop: Mit der senseBox die Natur vermessen
      mit Umut Tas (senseBox)
    • 16:00 Diskussion: Wie kann Partizipation gelernt werden?
      mit Marina Weisband, Alexa Schaegner & Daniel Schumacher (aula)
    • 16:30 Diskussion: Lobbyismus an Schulen: Braucht es Unterstützung aus der Politik?
      mit Fabian Kaske (LobbyControl)
    • 17:00 Diskussion: 5 Forderungen für eine zeitgemäße digitale Bildung an Schulen
      mit Benni (CCC / Chaos macht Schule)
    • 17:30 Diskussion: Wie sollte die Politik offene Bildungsmaterialien fördern?
      mit Henry Steinhau (JOINTLY / iRights) & Luca Mollenhauer (OERinfo)
  • 18:00 - Pause: Imbiss und Getränke im Vorraum
  • 18:30 - Parlamentarischer Abend
    mit einem Vortrag von Margret Rasfeld
  • 19:15 - Podiumsdiskussion - moderiert von Marcus Richter
    Auf dem Podium: Marja-Liisa Völlers (MdB), Tankred Schipanski (MdB), Gabriele Lonz (Bildungsministerium Rheinland-Pfalz) und Markus Neuschäfer (edulabs.de)
  • 20:30 - Come together & Ausklang


Veranstaltungsort

Das Forum findet im Loft der Alten Münze statt: Am Krögel 2, 10179 Berlin


Speaker

Bildungsinnovatorin (Impulsvortrag)

Margret Rasfeld

Margret Rasfeld: Bildungsinnovatorin, Speakerin, Autorin, Vernetzerin von Ideen und Menschen und Inspirateurin für eine zukunftsfähige Lern- und Arbeitskultur, die wertschätzende Beziehung, Partizipation, Verantwortung, Sinn und Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellt. Gründerin von Schule im Aufbruch und Global Goals Curriculum.

Bild: Christian Klant

Bundestagsabgeordnete der SPD-Fraktion

Marja-Liisa Völlers (MdB)

Marja-Liisa Völlers ist SPD-Bundestagsabgeordnete. Ihre Themen sind digitale Bildung und Digitalpakt, frühkindliche Bildung, Ganztagsbetreuung und Ganztagsschulprogramm sowie Inklusion. Bis zu ihrem Einzug in den Bundestag hat sie als Gymnasiallehrerin Englisch und Geschichte an einer Integrierten Gesamtschule unterrichtet.

Bild: Büro Marja-Liisa Völlers

Bundestagsabgeordneter der CDU-Fraktion

Tankred Schipanski (MdB)

Tankred Schipanski ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Er ist Sprecher und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Digitale Agenda der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Schipanski ist Jurist und hat bis 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Ilmenau gearbeitet.

Bild: Benno Kraehahn

Ministerialrätin

Gabriele Lonz

Gabriele Lonz ist Vorsitzende der Bund-Länder-Arbeitsgruppe OER sowie der Länderseite der Gemischten Kommission Schulfunk/Schulfernsehen KMK/ARD/ZDF/DRadio. Als Ministerialrätin entwickelt sie Konzeptionen zur digitalen Bildung für das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz und gestaltet Landesprogramme wie 'Medienkompetenz macht Schule' im Rahmen der rheinland-pfälzischen Digitalstrategie

Projektleiter edulabs.de,
Open Knowledge Foundation

Dr. Markus Neuschäfer

Dr. Markus Neuschäfer ist Projektleiter bei der Open Knowledge Foundation. Zuvor forschte er über Generationengeschichten und arbeitete an Open Access-Publikationen. Mit Projekten wie Edulabs und Refugee Phrasebook engagiert er sich für offenes Wissen, Partizipation und zeitgemäße Bildung.

Moderator und Journalist
Deutschlandfunk Kultur / RBB

Marcus Richter

Marcus Richter stand 2006 zum ersten Mal vor einem Mikrofon. Seitdem findet man ihn im Radiostudio (DLF Kultur, Fritz ), auf Veranstaltungen (u.a. BMFSFJ, bpb, GMK) und im Internet (Twitter: @monoxyd, Podcasts:richter.fm). Schwerpunkt und Hauptthema ist dabei der digitale Wandel und dessen politischen, kulturellen und sozialen Auswirkungen.

Bild: CC-BY 4.0 Jugend hackt / Foto: Leonard Wolf

Teilnehmen

Die Veranstaltung ist offen für alle, die sich für Veränderungen im Bildungsbereich einsetzen und sich für innovative Ansätze interessieren, um freie Bildung nachhaltig voranzubringen.

Die Veranstaltung ist bereits abgeschlossen.