Programm

Wie gelingt Bildung für eine offene digitale Gesellschaft?

Mit dem "Forum Open:Education" möchten das Bündnis Freie Bildung, die Open Knowledge Foundation und Wikimedia Deutschland die Debatte um zeitgemäßes Lehren und Lernen voranbringen und den Austausch zwischen Zivilgesellschaft, Bildungspraxis und politischen Entscheidungsgremien fördern.

Am 08. Oktober 2020 - Ablauf



Veranstaltungsort

Das Forum fand online statt und wurde aufgezeichnet.

Redner und Rednerinnen

Bundestagsabgeordneter der FDP-Fraktion

Dr. Jens Brandenburg (MdB)

Mit 34 Jahren ist Jens Brandenburg einer der jüngsten Abgeordneten im Deutschen Bundestag. Seit 2018 ist er Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen sowie Sprecher für LSBTI. Er setzt sich für die digitale Lehre, europäische Hochschulen, ein elternunabhängiges BAföG, eine Exzelleninitiative Berufliche Bildung und ein zweites Bildungssystem für das ganze Leben ein.

Bild: Büro Jens Brandenburg

Bundestagsabgeordnete der CDU-Fraktion

Ronja Kemmer (MdB)

Ronja Kemmer ist seit 2014 Mitglied des Deutschen Bundestags. Sie ist Berichterstatterin ihrer Fraktion für digitale Bildung im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und Berichterstatterin für KI im Ausschuss Digitale Agenda. Im Ausschuss für Wirtschaft und Energie ist sie stellvertretendes Mitglied. Seit September 2018 ist Ronja Kemmer Obfrau der Unionsfraktion für die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche Potenziale“. Als direkt gewählte Abgeordnete vertritt sie den Wahlkreis Ulm.

Bild: Büro Ronja Kemmer

Bundestagsabgeordnete der CDU-Fraktion

Nadine Schön (MdB)

Nadine Schön ist seit 2009 direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis St. Wendel im Saarland. Seit 2014 gehört sie dem geschäftsführenden Vorstand der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag an. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist sie für die Themenfelder Digitale Agenda sowie Familie, Senioren, Frauen und Jugend verantwortlich. Darüber hinaus ist Nadine Schön seit 2017 Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Saarland.

Bild: Büro Nadine Schön

Bundestagsabgeordnete der Grünen-Fraktion

Margit Stumpp (MdB)

Margit Stumpp ist Bundestagsabgeordnete der Grünen und bildungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Vor ihrem Mandat war die Diplom Ingenieurin mehr als 25 Jahre als Quereinstiegerin Lehrerin an der Berufsschule Heid Tech in Heidenheim. Digitale Bildung ist ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. In der Fraktion ist sie daneben für digitale Infrastruktur und Medienpolitik zuständig.

Bild: Büro Margit Stumpp

Bundestagsabgeordnete der FDP-Fraktion

Katja Suding (MdB)

Katja Suding ist stellv. Vorsitzende der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, stellv. Bundesvorsitzende der FDP und Vorsitzende der FDP Hamburg. Sie ist Vorsitzende des Arbeitskreises „Weltbeste Bildung“ der FDP-Bundestagsfraktion. Vor ihrer politischen Karriere studierte Katja Suding Kommunikations- und Politikwissenschaft sowie Romanistik und arbeitete als Kommunikations- und Public-Relations-Beraterin.

Bild: Büro Katja Suding

Bundestagsabgeordnete der SPD-Fraktion

Marja-Liisa Völlers (MdB)

Marja-Liisa Völlers ist SPD-Bundestagsabgeordnete. In ihrer Fraktion ist die ausgebildete Lehrerin Expertin für frühkindliche, schulische und berufliche Bildung. Dabei hat sie auch den digitalen Wandel im Blick. In der Corona-Krise stehen die Schnittstellen ihrer Themen nun im Fokus wie nie zuvor. Bildung in Zeiten von Corona erfordert ein gutes Zusammenspiel von Online- und Präsenzunterricht. Daran arbeitet sie auch als stellvertretende Vorsitzende der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“.

Bild: Büro Marja-Liisa Völlers

Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE

Birke Bull-Bischof

Birke Bull-Bischof ist nach 23 Jahren im Landtag von Sachsen-Anhalt 2017 in den Deutschen Bundestag gewählt worden und dort Sprecherin für allgemeine und berufliche Bildung der Fraktion DIE LINKE. Im Landtag war sie zunächst mit Kultur-, Gleichstellungs- und Sozialpolitik befasst. Seit 1998 war sie zudem stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Seit vielen Jahren engagiert sich Birke Bull-Bischoff vorrangig im Bereich der Bildungspolitik. Zur gleichen Zeit, von 2002 bis 2007, absolvierte sie ihr Studium der Soziologie und Erziehungswissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie promovierte zum Thema Ausgrenzung und Stigmatisierung in der Kita. Gefragt nach Bildung in der digitalisierten Welt steht für sie stets die digitale Mündigkeit als eine der wichtigsten Kompetenzen im Vordergrund.

Bild: Büro Birke Bull-Bischof

Moderatorin

Kristin Narr

Kristin Narr konzipiert zeitgemäße Bildungsangebote und führt seit vielen Jahren Projekte mit medienpädagogischem Fokus für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der offenen, kreativen und partizipativen Lernsettings mit digitalen Medien. Zu ihrer Leidenschaft gehört es, Menschen zusammenzubringen und mit vielen gemeinsam in den Austausch zu kommen.

Bild: „Kristin Narr“ von Christiane Gundlach unter CC BY 4.0

Save the Date

Gestalte Bildung mit und werde Teil des FOE21!